Frauen aus Afrika.

StartSeite

Temperamentvolle Kalenjin Frauen, die gute Partie für den Mann?

Ist eine Kalenjin Frau treu in der Ehe?

Eine Frau mit viel Humor erzählte mir: Sollte dich deine afrikanische Lady bereits nach dem ersten Kuß mit Informationen über ihre prominente und reiche Verwandtschaft aus ehemaligen Regierungskreisen bombardieren, kannst du mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, eine Kalenjin Frau eingefangen zu haben. Verspreche ihr die Liebe, Treue und heirate Sie! Für deinen Unterhalt wird lebenslang gesorgt sein. Wenn du dein Kartenspiel richtig beherrscht, gehört dir ihr Haus nach dem zweiten Date. Kalenjin Frauen sind missionierbar, bejahend und unterwürfig - lieben aber auch ihren Alkohol. Gezeter wirst du von deiner Kalenjin nicht hören. Das steht aber nicht im Widerspruch zu deren geradezu legendären Temperament. Wenn du nach einigen durchzechten Nächten in einer Wolke süßen Parfüms mit Lippenstift verschmierten Hemd nach Hause taumelst, wunder dich nicht über ihr scheinbar teilnahmsloses Schweigen. Sie wird deine Kinder im nächsten Tümpel ertränken und sich anschließend selbst umbringen. Kalenjinfrauen verspotten gern die Nandi Frauen als faule Weiber, die Tugen Frauen als unhöflich und die Marakwet als gewalttätig.

Luhya Frauen kennen keine geburtenschwachen Jahrgänge.

Luhya Frauen, Glamour oder Extravaganz

Die Luhya Frauen sind für ihre Bescheidenheit und Selbstdisziplin bekannt. Sie mögen keinerlei Glamour oder Extravaganz. Eine Luhya Frau würde ein paar Tassen Tee im trauten Heim, einer Einladung zu einem teuren Abendessen vorziehen. Solange die kontinuierliche Versorgung mit Ugali und Ingoho (Reismehl-Knete mit Huhn) sichergestellt ist, wird sie die häusliche Stellung unbeirrt verteidigen. In Kenia werden natürlich auch die Luhyafrauen gern verspottet. Es wird ihnen nachgesagt, ihre eigentliche Bestimmung wäre die fließbandartige Geburt vieler Kinder. Sind sie nicht mit dem Stillen beschäftigt, sind sie schwanger. Gemeine Cartoons karikatieren die Luhya als Gebärmaschinen. In Wirklichkeit sind sie Schatzmeisterin, Lehrer sowie Spielgefährtin der Kinder und Dorfvorsitzende in einer Person. Sie flechten die Körbe in der Nacht, um die Zeit für den Kirchgang am Sonntag heraus zu arbeiten. Wenn du glaubst, als Luhya Junge mit deinem Kumpel bei ein paar Tusker in der Bar abhängen zu können, bist auf der falschen Pfärte. Mammi wird dir den Marsch blasen. Die Luhya Frauen sind sehr besorgt und stellen sich schützend vor ihre Kinder. Nimm ihre Weisungen ernst, wenn du nicht mit gebrochenen Knochen deine Wunden lecken möchtest. Die Luhya Frauen mögen lockiges Haar. Sie lieben es so sehr, daß sie für diesen Style ihr Haar schon mal mit den Lockeneisen ansengen.

Die treuen Kisii Frauen, die Modemuffel von Afrika.

Kisii Frauen mit feuriges Temperament

Wenn du ungewollt eine Kisii Frau zu der Überzeugung gebracht hast, Prinz und Mittelpunkt ihres Universums zu sein, bist du ohne es zu wissen bereits lebenslang gebunden. Du kannst dir ein Duzend Bulldozer mieten, es wird dir nicht gelingen, sie gewaltsam aus Haus und Hof zu vertreiben. Sei dir sicher, deine Kisii Frau wird dich nie wieder verlassen! Ihr feuriges Temperament ist über Ländergrenzen hinweg bekannt. Immer wieder wird von verprügelten und erschlagenen Ehemänner berichtet. Im Gegensatz zu den Kikuyu Frauen kannst du Kisiifrauen mit Geld und polierten Auto nicht beeindrucken. Das Talent der Kisii Frauen zum Styling und modischen Kleiden ist dezent ausgedrückt, nicht sonderlich ausgeprägt. Den oft sehr eifersüchtigen afrikanischen Männern, kommt der mangelnde modische Instinkt sehr gelegen. Sie neigen oft dazu ihre Ehefrauen zu bewachen, wie es der Hahn mit seinen Hennen zu tun pflegt. Die kenianischen Männer mögen es nicht, wenn die Angetrauten mit übermäßig eleganten oder sexy Outfit die Aufmerksamkeit der männlichen Konkurrenz wecken. Trotz allem Machogehabe scheuen sie die Arbeit als Zimmermädchen in den Hotels der Küste nicht, um die Ehefrau vor den Verlockungen einer erotischen Affäre mit den dort residierenden Touristen zu schützen.